Zum Inhalt springen

Meldungen

07.10.2019

Welttag für "menschenwürdige Arbeit"

Am 7.10.19 ist "Tag der menschenwürdigen Arbeit". - Wir haben in den Gottesdienstes in Buxheim und Tauberfeld daran erinnert und gemeinsam das...

Videos

05.05.2019

Rad und Kultur

Rad und Kultur nennt sich ein Angebot der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Buxheim. Die KAB versteht sich als Familienverband - und als Bildungsträger. Da der Sonntag der Familie gehört, packten eine ganze Reihe Buxheimer KAB-Familien ihre Fahrräder und...
01.05.2019

Arbeitnehmergottesdienst am 1. Mai

"Alles meinem Gott zu ehren, in der Arbeit in der Ruh" - Auf gewisse Art und Weise ist der Arbeitnehmergottesdienst der Katholischen Arbeitnehmerbewegung am ersten Mai auch eine Maikundgebung - versteht sich doch die KAB als Brücke zwischen dem säkularen...
14.04.2019

Arbeitnehmerkreuzweg von KDFB und KAB in Tauberfeld

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche. Christen denken in dieser Zeit besonders an das Leiden und Sterben Jesu Christi. Gerade in einer Kreuzwegandacht wird das Geschehen rund um die Passion Christi den Gläubigen regelrecht vor Augen geführt. Das kann in der Betrachtung der klassischen 14 Stationen des Kreuzweges erfolgen. Es gibt aber auch die Möglichkeit das damalige Geschehen in unsere Zeit herein zu bringen. Denn vieles von dem, was die Menschen damals mit Jesus machten, das machen Sie heute wieder. Mit Texten, die das bischöfliche Hilfswerk Misereor zusammengestellt hat, betete eine Schar Gläubiger in Tauberfeld den Kreuzweg. Organisiert wurde die Andacht vom Zweigverein Tauberfeld des Katholischen Deutschen Frauenbundes, und von der Ortsgruppe Buxheim-Tauberfeld der Katholischen Arbeitnehmerbewegung, der KAB.

wir über uns

nach außen kritisch, vor Ort aktiv, christliche Werte vermittelnd


Haben Sie Wünsche, Kritiken, Anregungen! Zögern Sie nicht, uns zu schreiben. 

Auf den Spuren der Kelten und Christen

Schottlandreise vom 18.-26.05.2020 -Anmeldung ist ab sofort möglich-

Hoch aufragende Berge, schimmernde Lochs, dichte Wälder - melancholisch und zugleich atemberaubend schön ist die Landschaft von Schottland. Unser Ausgangspunkt ist Edinburgh, wo wir auf der "Royal Mile" flanieren und die Schönheiten der historisch bedeutenden Hauptstadt Schottlands besichtigen werden. Kontrastreich führt unser Weg durch die schottischen Highlands. Bei einer Whisky Destille probieren wir die gereiften Jahrgänge und können uns unseren gemachten Eindrücken hingeben, bevor wir den Spuren der ersten britischen Christen auf den dünnbesiedelten Inseln Mull und Iona folgen werden. Auf verträumten Landschaften und malerischen Ruinen führt unser Weg weiter nach Glasgow, einer Stadt mit vielen Gegensätzen. Hier begegnen sich der viktorianische Baustil mit der Moderne.

Entspannung erwartet uns auf der Nachtfähre in den Norden der britischen Insel, auf die uns unser Komfort-Reisebus begleiten wird. Einschiffung ist Zeebrugge mit Ziel Hull, während wir auf der Rückfahrt in Rotterdam ausschiffen werden. Die Einstiegstellen und genauen Abfahrtzeiten der Reise werden bekannt gegeben, sobald die Teilnehmergruppe feststeht.

Weitere Details und Anmeldung entnehmen Sie den beigefügten pdf-Dateien.

Anmeldung und Informationen bei: Andreas Holl, Eitensheimer Str.35, 85114 Buxheim, Tel. 08458 342531, a.t.holl@gmx.de

Reiseunternehmen ist Arche-Noah-Reisen. Siehe auch www.arche-noah-reisen.de

Nach oben